04323 / 6580 info@staudengaerten.de

Um den Garten auf den Winter vorzubereiten sollte man nur folgendes tun:

  • Die Dahlien und andere frostempfindliche Pflanzen ab Mitte Oktober einräumen
  • Frostempfindliche Terracotta sichern.
  • Stauden und Gehölze, die im Winter Schutz brauchen, sollten mit Reisig oder Laub abgedeckt werden. (ob jemand Schutz braucht, wurde Ihnen hoffentlich beim Erwerb der Pflanze in der Gärtnerei Ihres Vertrauens mitgeteilt)… Als Beispiel anzuführen sind hier die sogenannten winterharten Fuchsien, die sich über eine Abdeckung mit Tannenreisig freuen.
    (Bei diesen Tannenreisig-Vorschlägen reicht ein Stück vom Weihnachtsbaum, weil es ja wirklich selten vor Weihnachten so richtig kalt ist.)
  • Wintergrüne Stauden freuen sich bei Kahlfrost (Sonne und Frost) über eine Abdeckung! Im Januar/Februar dran denken!
  • Pumpen, die nicht sehr tief liegen, sollen vor dem Frost ausgebaut werden.
  • Bevor das Werkzeug eingemottet wird, ist es gut es gründlich zu reinigen und zu pflegen. (Dabei sollte allerdings nicht vergessen werden, dass bei frostfreiem Wetter auch im Winter noch gut gepflanzt werden kann, denken Sie z.B. an Rosen, Hecken, Bäume…)

Ansonsten muss man eigentlich gar nicht viel tun:

  • Empfindliche Stauden und Gehölze, wie z.B. Lavendel, Bartblume oder auch Anemonen erst im Frühjahr zurückschneiden. Grundsätzlich muss zum Winter überhaupt nichts zurückgeschnitten werden, obwohl es vielerorts so üblich ist, im Herbst den Garten ‚schier’ zu machen. Das abgetrocknete Laub ist Winterschutz für die Pflanzen, und von den Samenständen können Vögel und Insekten noch im Winter futtern.
    Gräser niemals nicht zurückschneiden
  • Auch Rosen sollen erst im Frühling zurückgeschnitten werden (wenn die Forsythien blühen!), aber das kranke Laub sollte jetzt entfernt werden.
  • Ein Reisig- und Laubhaufen im Garten bietet Tieren, z.B. Igeln ein Winterquartier.

Wenn noch Zeit und Wetter für einen letzten Unkrautgang ist, dann hat man es im Frühjahr leichter…

Und wer dann noch den Brennholzstapel im Auge hat, kann getrost den Winter einen guten Mann sein lassen, und sich über die Zaubernussblüte, den Winterjasmin, die Christrosen und all die anderen schönen Winterblüher freuen.